Herzlich willkommen auf der Homepage der Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie

Als Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen beschäftigen wir uns mit dem Erleben und Verhalten von Menschen bei der Arbeit, in Organisationen und in größeren wirtschaftlichen Zusammenhängen.


 

Im Team haben wir für unsere Forschung und Lehre je drei zentrale Werte erarbeitet:


Forschung

Human

Im Zentrum unseres wissenschaftlichen Interesses steht der Mensch. Mit unserer Forschung möchten wir nachhaltig dazu beitragen, Arbeit human und gesundheitsförderlich zu gestalten.

Praxisnah

Unser Ziel ist es, theoretisch fundierte Erkenntnisse zu generieren, welche einen Mehrwert für die Praxis bieten. Um die Psychologie in die Arbeitswelt hineinzutragen, untersuchen wir unsere Fragestellungen vornehmlich im realen Lebensumfeld der Menschen und sind offen für Kooperationen mit Organisationen.

Sichtbar

 

Unser Anspruch liegt darin, mit unseren Erkenntnissen einen nachhaltigen Forschungsbeitrag zu leisten und so über Grenzen hinweg – national, international und für die Praxis – sichtbar zu sein.

Lehre

Begeisternd

Wir alle haben uns aus Leidenschaft zum Fach für unseren Berufsweg entschieden. Diese Begeisterung möchten wir in anregenden, interaktiven und inspirierenden Lehrveranstaltungen an unsere Studierenden weitergeben.

Fundiert

Unser Ziel ist es, Studierende durch eine wissenschaftlich fundierte, umfassende Ausbildung optimal auf die vielfältigen Anforderungen des Berufslebens vorzubereiten. Neben dem theoretischen Wissenserwerb legen wir dabei großen Wert auf die Verknüpfung von Theorie und Praxis und regen Studierende dazu an, ihr theoretisches Wissen auf anwendungsbezogene Fragestellungen zu übertragen.

Reflektiert

Wir verstehen die Psychologie als Dienstleister für den Menschen und möchten die Studierenden befähigen, Fragestellungen kritisch zu reflektieren um eigenständig fachlich kompetente und verantwortungsvolle Entscheidungen treffen zu können.

Studienteilnehmer/innen gesucht!

Berufseinstieg: Gesund und erfolgreich starten

Empfinden Sie häufiger Zeit- und Leistungsdruck bei Ihrer Arbeit? Dann könnte Sie unser aktuelles Forschungsprojekt "Work Smarter Not Harder" interessieren. Weitere Informationen finden Sie hier: "Work Smarter Not Harder"

In einem weiteren Projekt  untersuchen wir Effekte von Führung als interaktiven Prozess zwischen Führenden und Geführten und freuen uns über Organisationen und Beschäftige, die uns dabei unterstützen. << Flyer >>

Aktuelle Publikationen /
Recent publications

Baethge, A., & Rigotti, T. (2015). Three-way interactions among interruptions/multitasking demands, occupational age, and alertness: A diary study. Work, Aging and Retirement, 1, 393-410.

De Jong, J., Rigotti, T., Bernhard-Oettel, C., & Clinton, M. (2015). Nonlinear Associations between Breached Obligations and Employee Wellbeing. Journal of Managerial Psychology, 30, 374-389. (Free access: Emerald Literati Award for Highly Commended papers)

Baethge, A., Rigotti, T., & Roe, R. (2015). Just More of the Same, or Different? An Integrative Theoretical Framework for the Study of Cumulative Interruptions at Work. European Journal of Work and Organizational Psychology, 24, 308-323.


Förderverein

 Der “Förderverein für Wirtschaftspsychologie am Psychologischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz e.V.” ist ein regionales Netzwerk von Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen. Weitere Infomationen finden Sie auf der Webseite des Vereins:

Verein zur Förderung der Wirtschaftspsychologie

       

   


Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen